Archive for November, 2011

Michelle Houellebecq – Karte und Gebiet

Tuesday, November 29th, 2011

Houellebecq hat sich spürbar weiterentwickelt und ist nicht mehr auf sein Skandalautorimage angewiesen. Seine zwanghaften Beschreibungen pornographischer Szenen haben in den vorigen Romanen häufig in den Hintergrund gedrängt, dass er auch noch zu anderen Themen Meinungen zu äußern hatte. Das ist nun vorbei.

In Karte und Gebiet sind tritt der verkrachte Skandalautor Michelle Houellebecq selbst auf und wird grausam ermordet. Die Ambivalenz zwischen Alleinsein und Einsamkeit, gescheiterter Liebe und der Last des Erfolgs sind die Kernthemen.

Rüdiger Nehberg – Die Autobiographie

Tuesday, November 29th, 2011

Bereits im Grundschulalter habe ich Nehbergs Bücher über Survival aus der Stadtbibliothek in Hann. Münden ausgeliehen. Mehr als 20 Jahre später brachten uns Freunde aus Saarbrücken dann dazu, einen seiner Vorträge zu besuchen.

Wenig später kam dann seine Autobiographie bei uns ins Haus. Nehbergs Lebenswerk ist bereits zu Lebzeiten beeindruckend und vorbildhaft.

Das hilft auch dabei, über einige Fragezeichen hinwegzusehen. “Echtes Abenteuer” beispielsweise schließt für ihn eine Versicherung aus. Irgendwie bringt er hier durcheinander, dass die Versicherung nicht das Risiko eines Schadens verringert sondern lediglich im Fall des Eintritts eines Schadereignisses den Schaden eindämmt.

Trotz allem: Nehberg kämpf unermütlich und insbes. erfolgreich für den Schutz von Minderheiten und gegen Genitalverstümmelung. Sein track record ist bislang ungeschlagen.