Archive for February, 2005

Drescher – Made-Up Minds

Wednesday, February 23rd, 2005

genaue Literaturangabe:
Drescher, Gary L.: A Constructivist Approach to Artificial Intelligence, MIT Press, 1991, ISBN 0-262-04120-0

Interessant für Magisterarbeit: Der Drescher versucht einen explizit konstruktivistischen Ansatz, um in Anlehnung an Piaget einen sog. “schema mechanism” zu entwickeln, um fast vollständig ohne a-priori-Wissen Agenten wie kleine Kinder Wissen über die Welt aufbauen.

Notizen: [1] [2]

Wilde – Das Bildnis des Dorian Gray

Wednesday, February 23rd, 2005

Lord Harry ist noch mehr die Inkarnation des Nihilisten und Zynikers als Dürrenmatts Gasmann in “Der Richter und sein Henker”.

Gray hat soviel vom Faust, dass es ihn am Ende das Leben kostet.

War schwer, das Buch abends endlich wegzulegen.

Haddadi – Communication an Cooperation in Agent Systems

Tuesday, February 22nd, 2005

genaue Literaturangabe: Haddadi, Afsaneh: Communication and cooperation in agent systems: a pragmatic theory, Lecture Notes in Artificial Intelligence No 1056, Springer 1996, ISBN 3-540-61044-8

Das Buch beschreibt die Spezifikation eines Kommunikationsschemas für intentionale Agenten. Dabei gibt es einen ausführlichen Abriss über philosophische Theorien zu diesem Gebiet.

Notizen: [1] [2]

Literaturverweise: [1] [2] [3] [4] [5] [6]

Dürrenmatt – Der Richter und sein Henker

Sunday, February 20th, 2005

Kriminalroman, unterhaltsam aber nur mäßig in der Zeichnung der Charaktäre.

Strauß – Paare, Passanten

Saturday, February 19th, 2005

Strau� hat für Dinge des Alltags einen scharfen Blick. In kurzen Absätzen, manchmal nur wenigen Sätzen kann er Phänomene wie die als unangenehm empfundene Gottlosigkeit des durch Nietzsche aufgeklärten Menschen einfangen.

Das vermag ihn offenbar dennoch nicht vor zeitweiligen Verirrungen in Zwielichtige zu bewahren.

Proust – Eine Liebe Swanns

Monday, February 14th, 2005

Werthers Leiden setzen sich in Frankreich fort, bei Proust allerdings mit phänomenaler psychologischer Akribie beschrieben.

Fazit: Wunderbar!

Kafka – Amerika

Saturday, February 5th, 2005

Dostojewskis Idiot im Amerika des frühen 20. Jahrhunderts. Liest sich am Ende wie ein Traum, der nicht weiß, ob er Traum oder Albtraum werden wird.

Josef Speck (Hg.) – Grundprobleme der großen Philosophen — Gegenwart III

Friday, February 4th, 2005

Josef Speck (Hg.) – Grundprobleme der großen Philosophen – Gegenwart I

Friday, February 4th, 2005

über Carnap

Karl-Heinz Lembeck – Einführung in die phänomenologische Philosophie

Friday, February 4th, 2005